Müllverbrennungsanlage in Großbritannien

Beitrag vom 18.12.2015

Hitachi Zosen Inova beauftragt TBSCHATZ mit der ersten Planungsphase (pre-engineering) des Wasser-Dampfkreislaufes der Müllverbrennungsanlage Ferrybridge 2 in Großbritannien. Seit 2008 vertraut Hitachi Zosen Inova auf die Berechnung und Planung der Rohrleitungskomponenten durch das technische Büro Schatz. Der nunmehr 6. Auftrag in 7 Jahren ist für uns ein großer Vertrauensbeweis und Ansporn zugleich. Weltweit erstmals werden bei diesem Projekt die Anlagen – Kernkomponenten in einer neuen Bauweise geplant. Die Reduktion von Zeit und Kosten der Montage ist das oberste angestrebte Ziel bei diesem Design.

In der Anlage werden nach der Inbetriebsetzung ca. 500.000 t Müll verbrannt und in einer Dampfturbine mit Generator zu ca. 70MW elektrischer Energie umgewandelt. Die Projektleitung bei TBSCHATZ liegt in den Händen von Ing. Robert Strel, der damit schon die 5. Anlage für die Firma Hitachi Zosen Inova plant. Als weitere Novität können wir bekanntgeben, dass bei diesem Projekt erstmals auch die Elektroplanung mit Hilfe eines Partners in der Verantwortung von TBSCHATZ liegt.

Die Firma Hitachi Zosen Inova ist weltweit führend im Bereich der Energierückgewinnung aus Abfall und liefert als Generalunternehmer komplett schlüsselfertige Anlagen und Systemlösungen. (Mehr Informationen auf: www.hz-inova.com)

Klick zum Vergrößern

Müllverbrennungsanlage Ferrybridge2

Müllverbrennungsanlage Ferrybridge2

Projektleiter Ing. Robert Strel

Projektleiter Ing. Robert Strel